NEST AB2: Qualität im Wohnungsbau

Jan 26, 2019

Journal Architekten und Planer 01/2019

Plusenergiegebäude erhält
Auszeichnung der Stadt München

Vielfach ausgezeichnet wurde unser in München-Schwabing erbautes viergeschossiges Mehrfamilienhaus AB2. Die gesamte Wohnanlage ist im Passivhaus-Standard mit einem Heizenergiebedarf von maximal 15 kWh/m²a geplant und realisiert sowie durch das Passivhaus-Institut in Darmstadt zertifiziert.

Die Konstruktion wurde in reiner Holzbauweise errichtet und bedient sich damit einem nachwachsenden, recyclebaren Rohstoff. Der Holzbau ermöglicht einen hohen Grad an Vorfertigung und eine schnelle Montage auf der Baustelle. Die umlaufende Wärmedämmung wird in die Ausfachungen der Holzständerwände eingebracht; so geht keine Wohnfläche durch dicke Außenwandaufbauten verloren. Spezielle Passivhaus-Holzfenster sowie eine eigene Lüftungsanlage mit einem Wärmerückgewinnungsgrad von über 90% für jede Wohneinheit bieten höchste Wohnbehaglichkeit.

Der sehr geringe Wärmebedarf für Heizung und Warmwasser wird durch den nachhaltigen Fernwärmeanschluss der Stadtwerke München gedeckt. Der Bedarf an Haushaltsstrom wird durch technische Maßnahmen, energiesparende Haushaltsgeräte sowie durch Information und Aufklärung der Nutzer auf den Zielwert der Stadt München gesenkt.

Lesen Sie hier im Detail nach, wie unsere energieeffiziente und komfortable Anlage realisiert wurde.

Neuste Beiträge

NEST beim Münchner Klimaherbst 2022

NEST beim Münchner Klimaherbst 2022

PARKRAUM*LEBENSRAUM NEST BEIM MÜNCHNER KLIMAHERBST 2022Kann man ein Haus recyceln? Wie viel Energie steckt eigentlich in 25m² Wohnraum?  Und reichen 25m² um gut zu wohnen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Team von NEST Ecoarchitektur beim diesjährigen Münchener...

NEST P#01: Klimagerechter Wohnungsbau im Detail

NEST P#01: Klimagerechter Wohnungsbau im Detail

WEKA-FACHBUCHREIHE NEST P#01: Klimagerechter Wohnungsbau im DetailFrisch bei uns im Büro eingetroffen: Unsere Passivhaus-Wohnanlage NEST P#01 wurde veröffentlicht im Fachbuch "Klimagerechter Wohnungsbau - Realisierte Projekte im Detail" des WEKA-Verlags! Unsere...

Experten-Interview: Die nachhaltige Baustelle

Experten-Interview: Die nachhaltige Baustelle

BAUSTELLEN-BESUCH BEI BAULEITER SYLVAIN ALLIOT EXPERTEN-INTERVIEW: DIE NACHHALTIGE BAUSTELLESylvain Alliot ist Dipl.-Ing. Bauingenieur und bei NEST zuständig dafür, dass die Baustellen laufen. Seit über 3 Jahren optimiert er Abläufe, überprüft die Ausführung vor Ort...

Architektur baut Zukunft:  NEST P#02 bei den Architektouren 2022

Architektur baut Zukunft: NEST P#02 bei den Architektouren 2022

Architektur baut Zukunft: NEST P#02 bei den Architektouren 2022Am vergangenen Wochenende trafen sich Architektur-Interessierte bayernweit zu den Architektouren, um Einblicke in ausgewählte Bauprojekte zu bekommen, die der Öffentlichkeit meist nicht zugänglich sind....

Ähnliche News

NEST P#01: Klimagerechter Wohnungsbau im Detail

NEST P#01: Klimagerechter Wohnungsbau im Detail

Frisch bei uns im Büro eingetroffen: Unsere Passivhaus-Wohnanlage NEST P#01 wurde veröffentlicht in im Fachbuch „Klimagerechter Wohnungsbau – Realisierte Projekte im Detail“ des WEKA-Verlags!

Unsere Holzbau-Details sind dort nicht nur abgebildet, sondern können auch heruntergeladen und direkt in CAD importiert werden. Bauphysikalische Kennwerte sind bei jedem Detail mitgeliefert.

mehr lesen
Neue Bundesförderung für effiziente Gebäude: Was Sie jetzt wissen müssen

Neue Bundesförderung für effiziente Gebäude: Was Sie jetzt wissen müssen

Am 1. Juli 2021 trat die „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) vollständig in Kraft. Die Förderung, die seit Januar 2021 aktiv ist und vorerst ausschließlich für Einzelmaßnahmen verfügbar war, gilt seit 1. Juli auch für Gesamtsanierungen und Neubauten. Durch die Förderung sollen das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung und Bauherren bei nachhaltigen Entscheidungen finanziell unterstützt werden. NEST zeigt Ihnen, wie Sie profitieren können.

mehr lesen
„Das neue Gebäudeenergiegesetz reicht nicht“

„Das neue Gebäudeenergiegesetz reicht nicht“

Im November 2020 ist in Deutschland das neue Gebäudeenergiegesetzt (GEG) in Kraft getreten. Es soll ein wichtiger Baustein zur Einhaltung der Klimaziele sein. Viele Expertinnen und Experten aus der Baubranche haben daran ihre Zweifel. So auch NEST-Geschäftsführer und Energie-Effizienz-Experte Michael Joachim.

mehr lesen