NEST P#01 in der greenBuilding: Passivhäuser mit Mieterstrom

Okt 18, 2017

greenbuilding 10/17

Passivhäuser mit Mieterstrom

Bauprojekte ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu gestalten, ist eine zentrale Herausforderung städtischer Quartiere. NEST P#01 wurde im zertifizierten Passivhaus-Standard und zu ca. 80% in reiner Holzbauweise und zu ca. 20% in Hybridbauweise erstellt. Die Realisierung einer großen Wohnanlage im zertifizierten Passivhaus-Standard sind, ebenso wie der Holzbau, in der Bauträgerbranche nach wie vor innovative Konzepte.

Die Mieter beziehen ihren zusätzlich benötigten Strom vom Ökostromversorger Polarstern, dem Betreiber der Solaranlage. Wie dazu Stromproduktion und -Nutzung bereits in der Planung und im Bau miteinander verzahnt sein müssen, erfahren Sie in diesem Artikel, der in der greenbuilding über unser Projekt P#01 erschienen ist.

Den Artikel dazu, finden Sie hier als PDF.

Neuste Beiträge

NEST bei den Architektouren 2022!

NEST bei den Architektouren 2022!

EINLADUNG ZUM BESUCH IN UNSEREN NEST-WOHNUNGEN NEST BEI DEN ARCHITEKTOUREN 2022Unser Projekt NEST P#02 im Münchner Prinz-Eugen-Park wurde ausgewählt, um dieses Jahr bei den Architektouren teilzunehmen! Am 26. Juni 2022 öffnen wir die Türen und geben einen Einblick in...

Bauen mit Holz – aktuell noch sinnvoll?

Bauen mit Holz – aktuell noch sinnvoll?

ZUM TAG DES BAUMES BAUEN MIT HOLZ - AKTUELL NOCH SINNVOLL?Viele Bauherrinnen und Bauherren sind verunsichert: Steigende Zinsen, Lieferkettenprobleme und erhöhte Kosten für Baumaterialien sorgen dafür, dass sich Investoren und private Häuslebauer aktuell bei der...

NEST sucht Dich! Komm in unser Team als Werkstudent/in (m/w/d)

NEST sucht Dich! Komm in unser Team als Werkstudent/in (m/w/d)

NEST SUCHT DICH! Werkstudent/in (m/w/d)NEST ist eines der führenden Architektur- und Projektentwicklungsbüros für nachhaltige Architektur in München und entwickelt, plant, realisiert, verkauft und vermietet besonders innovative und ökologische Wohnbauprojekte. Als...

NEST spendet temporären Wohnraum für Ukrainer*innen

NEST spendet temporären Wohnraum für Ukrainer*innen

SOZIALE VERANTWORTUNG NEST spendet temporären Wohnraum für Ukrainer*innenNEST hat sich als Münchner Unternehmen aus Solidarität mit den betroffenen Menschen in der Ukraine entschieden, Verantwortung zu übernehmen und einen Beitrag zur Unterbringung von Menschen aus...

Neujahrsgruß 2022

Neujahrsgruß 2022

NEUES JAHR 2022 Neujahrsgruß von NEST «Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.» Wir möchten...

Ähnliche News

Neue Bundesförderung für effiziente Gebäude: Was Sie jetzt wissen müssen

Neue Bundesförderung für effiziente Gebäude: Was Sie jetzt wissen müssen

Am 1. Juli 2021 trat die „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) vollständig in Kraft. Die Förderung, die seit Januar 2021 aktiv ist und vorerst ausschließlich für Einzelmaßnahmen verfügbar war, gilt seit 1. Juli auch für Gesamtsanierungen und Neubauten. Durch die Förderung sollen das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung und Bauherren bei nachhaltigen Entscheidungen finanziell unterstützt werden. NEST zeigt Ihnen, wie Sie profitieren können.

mehr lesen
„Das neue Gebäudeenergiegesetz reicht nicht“

„Das neue Gebäudeenergiegesetz reicht nicht“

Im November 2020 ist in Deutschland das neue Gebäudeenergiegesetzt (GEG) in Kraft getreten. Es soll ein wichtiger Baustein zur Einhaltung der Klimaziele sein. Viele Expertinnen und Experten aus der Baubranche haben daran ihre Zweifel. So auch NEST-Geschäftsführer und Energie-Effizienz-Experte Michael Joachim.

mehr lesen
Liste „Klimawende planen“: jetzt wählen!

Liste „Klimawende planen“: jetzt wählen!

Architektin und NEST-Geschäftsführerin Sonja Joachim steht bei der diesjährigen Wahl zur Vertreterversammlung der Bayerischen Architektenkammer auf der Liste Nr. 9: klimawende.planen mit Kompetenz und Verantwortung für eine Klimawende im Planen und Bauen.

mehr lesen