„Das neue Gebäudeenergiegesetz reicht nicht“

Jul 13, 2021

NEST-EXPERTE MICHAEL JOACHIM IN DER SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG:

„DAS NEUE GEBÄUDEENERGIEGESETZ REICHT NICHT“

Im November 2020 ist in Deutschland das neue Gebäudeenergiegesetzt (GEG) in Kraft getreten. Es soll ein wichtiger Baustein zur Einhaltung der Klimaziele sein. Viele Expertinnen und Experten aus der Baubranche haben daran ihre Zweifel. So auch NEST-Geschäftsführer und Energie-Effizienz-Experte Michael Joachim.

„Das neue GEG ist hinter seinen Möglichkeiten zurückgeblieben“, stellt Joachim hierzu in der Süddeutschen Zeitung fest.

Der Beitrag „Da geht noch mehr“ von Marcel Grzanna, erschienen in der Rubrik Bauen + Wohnen der Süddeutschen Zeitung am 20. April 2021, zitiert kritische Stimmen, die die Neuerungen des GEG und seinen möglichen Beitrag für eine Klimawende in Deutschland einordnen.

Architekt Michael Joachim moniert konkret: „Will man als Gesellschaft die gesteckten Klimaziele erreichen, müssen mutigere und zwingend erforderliche Rahmenbedingungen geschaffen werden. Diesen Mut können wir im aktuellen Gebäudeenergiegesetz leider nicht erkennen. Abgesehen davon, dass die bisherigen Verordnungen und Gesetze vereint wurden, sehen wir keinen großen Fortschritt. Die Mindestanforderung an die Gebäudehülle ist identisch zur Energieeinsparverordnung“.

Lesen Sie die Hintergründe und Meinungen im Ganzen nach unter:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/hausbau-klimaschutz-geg-1.5217724

Neuste Beiträge

Ausgezeichnetes NEST: P#01, das Großstadtbiotop

Ausgezeichnetes NEST: P#01, das Großstadtbiotop

Publikation: Callwey-Verlag, Ausgezeichneter Wohnungsbau Das Projekt P#01 erhält den Award Deutscher Wohnungsbau 2020NEST realisierte mit dem Projekt P#01 im Prinz-Eugen-Park in München eine ganzheitlich nachhaltige Wohnanlage mit 55 Mietwohnungen. Das Energiekonzept...

NEST AB2: Qualität im Wohnungsbau

NEST AB2: Qualität im Wohnungsbau

Journal Architekten und Planer 01/2019 Plusenergiegebäude erhält Auszeichnung der Stadt MünchenVielfach ausgezeichnet wurde unser in München-Schwabing erbautes viergeschossiges Mehrfamilienhaus AB2. Die gesamte Wohnanlage ist im Passivhaus-Standard mit einem...

Konferenzreihe „Bauen von Morgen“: NEST auf der BAU 2019

Konferenzreihe „Bauen von Morgen“: NEST auf der BAU 2019

Zukunft Bau 19 Fördern Forschen Entwickeln Im Januar 2019 diskutierten Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis auf der Messe BAU 2019 in München über Trends und Auswirkungen des zukunftsfähigen Bauens. NEST-Geschäftsführerin Sonja Joachim war als Referentin...

NEST P#01 in Photon: Die „Zweite Miete“ zahlt die Sonne

NEST P#01 in Photon: Die „Zweite Miete“ zahlt die Sonne

Photon - Das Solarstrom Magazin 12/2017 Die "Zweite Miete" zahlt die SonneErneuerbare Energien werden auch für Mehrfamilienhäuser immer interessanter. Mit unserer Wohnanlage P#01 in München Bogenhausen haben wir den deutschlandweit ersten Gewerbespeicher zur...

NEST P#01 in der greenBuilding: Passivhäuser mit Mieterstrom

NEST P#01 in der greenBuilding: Passivhäuser mit Mieterstrom

greenbuilding 10/17 Passivhäuser mit MieterstromBauprojekte ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu gestalten, ist eine zentrale Herausforderung städtischer Quartiere. NEST P#01 wurde im zertifizierten Passivhaus-Standard und zu ca. 80% in reiner Holzbauweise und zu...

Ähnliche News

Liste „Klimawende planen“: jetzt wählen!

Liste „Klimawende planen“: jetzt wählen!

Architektin und NEST-Geschäftsführerin Sonja Joachim steht bei der diesjährigen Wahl zur Vertreterversammlung der Bayerischen Architektenkammer auf der Liste Nr. 9: klimawende.planen mit Kompetenz und Verantwortung für eine Klimawende im Planen und Bauen.

mehr lesen